Lilly Becker Krankheit

Lilly Becker Krankheit
Lilly Becker Krankheit

Lilly Becker Krankheit | Lilly Becker (42) teilt eine Instagram-Etage über eine Dame, die wie sie wahrscheinlich an der Krankheit leidet. Bei Lilly Becker (42) wurde Eierstockkrebs diagnostiziert. Die Tatsache, dass die Frau Lilly in ihrer Erzählung erwähnt, zeigt, dass es dem Modell gelungen ist, andere Frauen zu inspirieren. Außerdem, um ihnen zu zeigen, wie wichtig es ist, in Bezug auf den Uteruszustand offen zu sein.

Obwohl es für sie und zweifelsohne auch für die anderen Damen überaus hart ist. Aber nur so können Betroffene sich gegenseitig unterstützen und aufklären. Für ihren siebenjährigen Sohn Amadeus hofft Lilly Becker seit Jahren nur auf ein jüngeres Geschwisterchen. Endometriose, eine Erkrankung, die Frauen betrifft, hat das Potenzial, diesen Traum jetzt zu töten.

Lilly Becker Krankheit
Lilly Becker Krankheit

Lilly Becker hat durch diese Offenbarung viel Energie aufgewendet. Endometriose ist eine Erkrankung, die die 40-jährige Schauspielerin in der Sendung “Stern TV” gesteht. Mit ihrem Gang an die Öffentlichkeit will sie jedoch weder auf sich aufmerksam machen noch gar Mitleid mit den Unschuldigen haben. Stattdessen möchte sie anderen Frauen als Inspiration dienen.

Lilly Becker gibt zu, dass es ihr schwer fällt, so offen über ihre Krankheit zu sprechen. Denn sie soll unter anderem der Grund sein, warum die Frau von Tennis-Größe Boris Becker nicht noch einmal schwanger wird. Lilly Becker (40), die mit Tennislegende Boris Becker (49) verheiratet ist und einen Sohn namens Amadeus (7) hat, wünscht sich unbedingt ein weiteres Kind. Nun hat sie in einem Interview mit RTL verraten, dass sie an einer chronischen Krankheit leidet, die es ihr unmöglich machen wird, ihren Traum zu verwirklichen.

Dass etwas nicht stimmte, merkte Becker erstmals vor vier Jahren, wie sie erzählt: „Ich war von einer Minute auf die andere so gequält, dass ich kurz davor war, das Bewusstsein zu verlieren viel Qual, und ich habe nur geschluchzt.” Leider wurde bei ihr Endometriose diagnostiziert, eine unheilbare Gebärmuttererkrankung, bei der die Gebärmutterschleimhaut austritt und eine Entzündung in der Gebärmutter verursacht.

Becker möchte es trotz der Gefahren weiter versuchen, die sich natürlich auch auf die Schwangerschaft auswirken können. Drei Hormonbehandlungen und einen chirurgischen Eingriff hat sie bereits hinter sich, wie sie selbst zugibt: „Das ist nicht gesund für meine körperliche Gesundheit. Und auch für meinen Verstand. Du hast Zweifel an dir. ” Jetzt ist es an der Zeit für das Paar, es auf natürliche Weise zu tun … Das ist ganz entscheidend. Andere Damen können die Krankheit nur erkennen und wissen, was zu tun ist, wenn sie Sie sehen.

Lilly Becker Krankheit
Lilly Becker Krankheit

“Alles war immer gut”, erinnert sich Lilly Becker. Im Alter von 36 Jahren begann sie jedoch, sich unwohl zu fühlen. Sie ist die Ehefrau des renommierten Tennisspielers Boris Becker und leidet an Endometriose, einer Krankheit, von der weltweit Millionen von Frauen betroffen sind, von denen viele nichts von ihrer Erkrankung wissen. Dies sind Ansiedlungen der Gebärmutterschleimhaut, die sich außerhalb der Gebärmutterhöhle gebildet haben.

Es gibt bestimmte Situationen, in denen die gesprenkelte Schleimhaut völlig asymptomatisch ist. Andere hingegen haben erhebliche Magenbeschwerden und können eine verminderte Fruchtbarkeit erfahren. Um den Fall von Lilly Becker zu nehmen, gab sie gestern Abend im stern-Fernsehen zu, dass sie eigentlich nichts sehnlicher wollte, als mit ihrem Mann ein zweites Kind zu bekommen. Dieser Traum blieb jedoch bisher unerfüllt, wahrscheinlich aufgrund ihrer gesundheitlichen Probleme.

Was ist die Prävalenz der Endometriose und bei welchen Symptomen sollten Frauen einen Arzt aufsuchen? Welche Behandlungsmethoden stehen zur Verfügung und wo können Betroffene Hilfe suchen? Auf einen Blick die wichtigsten Fragen und ihre jeweiligen Lösungen.