Münchener Freiheit Sänger Tot

Münchener Freiheit Sänger Tot
Münchener Freiheit Sänger Tot

Münchener Freiheit Sänger Tot:- Stefan Zauner und seine Band “Münchener Freiheit” prägten fast drei Jahrzehnte lang den Lauf der Musikgeschichte, bis sie sich 2011 abrupt auflösten. Den wahren Grund dafür hat der Schlagersänger nun enthüllt. Stefan Zauner (68) aus Töging am Inn, Bayern, hat vor knapp 10 Jahren die Entscheidung getroffen, seine Band “Münchener Freiheit” zu verlassen, die er 1980 mit Aron Strobel gründete und seitdem aktiv ist. Seitdem arbeitet er alleine und hat gerade ein neues Album veröffentlicht. Denn über den wahren Grund der Trennung schweigt er lange – bis vor kurzem – ohrenbetäubend.

Stefan Zauner war das öffentliche Gesicht der Münchner Freiheit sowie einer ihrer Mitgründer. Fast drei Jahrzehnte lang prägten Stefan Zauner und seine Band „Münchener Freiheit“ den Lauf der Musikgeschichte – bis zur plötzlichen Auflösung der Band im Jahr 2011. Dann pries der Singer-Songwriter die Tugenden der eigentlichen Sache hinter dem Ganzen.

Münchener Freiheit Sänger Tot
Münchener Freiheit Sänger Tot

Die deutsche Stadt Töging am Inn ist eine bekannte Touristenattraktion mit Besuchern aus der ganzen Welt. Stefan Zauner (68) hat sich entschieden, seine Band “Münchener Freiheit” zu verlassen, die er 1980 mit Aron Strobel gründete und fast 10 Jahre lang aktiv war. Zauner war seit ihrer Gründung 1980 dabei.

Seitdem arbeitet er an eigenen Projekten und hat in den letzten Wochen sogar ein neues Album veröffentlicht. Die Reise war jedoch bis dahin lang und beschwerlich gewesen. Da er die wahre Ursache des Band-Trenchings seit langem – zumindest bis vor kurzem – bestreitet, befindet er sich in einer einzigartigen Position.

“Allerdings war es nicht der eigentliche Grund für das Ereignis.” Wegen meines sich verschlechternden Gesundheitszustandes habe ich mich entschieden, von meiner Position bei der Organisation zurückzutreten. Ich litt an einem verdeckten Herzinfarkt, den ich erst entdeckte, als es zu spät war. Außerdem hatte ich die ganze Zeit schlechte Laune und meine Brust fühlte sich eingeengt an. Am Ende brachte mich meine Frau zum örtlichen Kardiologen, der feststellte, dass mit mir nichts in Ordnung war.

Die Tatsache, dass ich jedes Wochenende mit der Münchner Freiheit unterwegs war, war eine Warnung, die ich beachten musste. Viele Jahre lang habe ich den gleichen Ablauf verfolgt: nach München fahren, in den VW-Bus einsteigen, ins Hotel einchecken, wo ich spielen würde, im Hotel schlafen und am nächsten Morgen wieder zurückkommen. Du glaubst, die Jahre sind vergangen, aber nichts ist passiert.

Münchener Freiheit Sänger Tot
Münchener Freiheit Sänger Tot

Heute ist sein neues Album “I Take Freedom” erschienen.

Im Exklusiv-Interview mit Schlager.de spricht der gebürtige Göttinger über seine nächsten Projekte, seine Krankheit und wie seine populäre Band trotz der beachtlichen Erfolge in der Vergangenheit den Superstar Falco in den Charts nicht einholen konnte.

Die Münchner Freiheitssängerin ist gestorben

  • Nach über drei Jahrzehnten verabschiedet sich Sänger Stefan Zauner von der Münchner Freiheit in München.
  • Es wird erwartet, dass der 59-Jährige in naher Zukunft eigene Werke veröffentlichen und Songs für andere Sänger schreiben wird, so die Geschäftsführung der Popband-Geschäftsführung.
  • Die Münchner Freiheit wird trotz Zauners Weggang bestehen bleiben, ebenso wie das Erbe der Band nach Zauners Rücktritt.
  • Die verbliebenen Bandmitglieder Aron Strobel, Michael Kunzi, Rennie Hatzke und Alex Grünwald haben bereits einen Nachfolger für Zauner gefunden:
  • Stephan Thielen übernimmt ab sofort das Mikrofon, wie die Band auf ihrer offiziellen Website mitteilt.
  • Er verfügt laut Management über beträchtliche Bühnenerfahrung, da er mit einer Vielzahl von verschiedenen Bands aufgetreten ist.
  • Sein Vorgänger Stefan Zauner gründete 1980 gemeinsam mit Gitarrist Aron Strobel die Münchener Freiheit und produzierte den Großteil der Songs auf ihrem ersten Album Münchener Freiheit.